Tuesday, May 27, 2014

030 - Über das Schreiben I


Das Schreiben ist eine Kunst der Verspätung. Es hilft, den Ereignissen im Nachhinein einen Sinn zu geben, zu erklären, was geschehen ist und wie es dazu kommen konnte. Aber was hilft das, wenn wir im Moment des Geschehens keine Worte finden, um etwas aufzuhalten, das abzuwenden vielleicht gar nicht schwer gewesen wäre?

Vielleicht schreibe ich nur deswegen gut, weil ich zu spät bin für das eigentliche Leben.




Thursday, May 22, 2014

029 - Kindische Ängste


Ich hatte nie Angst vor der Dunkelheit. Ich hatte keine Angst vor dem Keller. Ich hab mich nie vor dem Clown in der Zirkusvorstellung gefürchtet oder vor dem seltsamen alten Mann, der am Ende der Straße gelebt hat.

Als ich ein Kind war, war meine einzige wirkliche Angst, verlassen zu sein.

Ich träumte jahrelang vom Tod meiner Familie. In diesen Träumen kam ich von der Schule nach Hause und fand ihre leblosen Körper. Gebissen von einer giftigen Spinne, ermordet von einem Fremden, der aus dem Haus floh, umgekommen in dem Flammen eines Hausbrandes.

Ich dachte immer, ich wüsste, was es bedeutet. Ich dachte, ich hätte Angst davor, allein in der Welt zu sein und die Verantwortung für mein eigenes Leben übernehmen zu müssen. Ich dachte, ich hätte Angst vor der Bürde, mein eigenes Leben tragen zu müssen, Angst davor, zu schwach zu sein, um sie tragen zu können.

Heute, durch Jahrzehnte getrennt von dem Lebensabschnitt, den man Kindheit nennt, aber noch immer nicht erwachsen, erkenne ich, dass diese Träume keine Albträume waren. Sie waren Utopien.
Manchmal ist die wahre Bürde nicht der Verlust eines Menschen, sondern sein Leben, das von deinem abhängt.




Saturday, March 15, 2014

Sunday, March 9, 2014

Sunday, February 9, 2014

Friday, February 7, 2014

024 - Triumph

So lange ich mir egal bin, werde ich nie dein Opfer sein.




Wednesday, February 5, 2014

023 - The Sound of my Name

Why is it that Never again will I feel guilty from the sound of my name?.




Monday, February 3, 2014

022 - Nowhere/Now Here

The fact that I stayed doesn't mean that I'm here, nor that I ever arrived.




Saturday, February 1, 2014

021

Never forget: It was my voice that led you out of your darkness.




Friday, January 31, 2014

020 - Everyone Has a Talent

5 things I'm good at:

#1 being pathetic
#2 being self-centered
#3 caring too much about shit that doesn't matter
#4 thinking I'm special and realizing I'm not
#5 annoying the shit out of myself while doing #1 - #4




Thursday, January 30, 2014

019 - Little No

I'm pregnant with an infant word. Still he's really tiny, although I conceived him long years ago. I cradle him under my tongue all day, hiding him from the world, hoping he will grow stronger, knowing that he won't. He's ailing.

I hum soothing syllables when he's struggling against the floor of my mouth. The doctor says, despite his size my little word is so twisted and wound up that he'll be stuck in the birth channel of my lips. He says he could force him out of me, but I'm sure fragile little No wouldn't survive the ordeal. Neither would I. No is my only hope. I need him as much as he needs me. I need him to protect me from his dark sister.

Right in this moment I can feel her crawling up my throat. She makes me choke on her on purpose. She's a mean thing, raging in my mouth for attention. Only No could save me from her treachery, but he's too weak. He really takes after me.

I know that in time Yes will break her baby brother to pieces when she forces her way out of my body for the last time. She has never cared for the pain she causes me. She's just like her father. When she's done with us, I will cut myself on the sharp endings of No's fractured stroke. I will bleed when his serifs pierce my flesh. At last I will die unheard. Maybe then I'll whisper my stillborn son.




018

The truth is: My scars are as pathetic as I am.




Tuesday, January 28, 2014

017 - Things They Said To Me I

He was scarcely done with me, when he kissed my cut up thighs gently, asking:

"Why you keep doing this to yourself?"

I still lay bleeding from a foreign wound, gone too far to answer.

What am I to say? I just learnt from the best.




016 - Deductive Fallacy

The nightmare doesn't end just because you wake up.




Sunday, January 26, 2014

Saturday, January 25, 2014

014 - Erkenntnisphysik

Die Zentrifugalkraft der rotierenden Abwärtsspirale drängt mich an den Rand der Realität. Dort sehe ich es deutlich: Wir sind nicht echt.




Friday, January 24, 2014

013 - An manchen Tagen I

An manchen Tagen,
verliert all das, was

du
mir
angetan

hast, plötzlich
seine Bedeutung.




Das sind die Tage,
vor denen

ich
mich
fürchte.

Am meisten
von allen.




Es sind die Tage,
an denen

ich
mir
wünsche,

dass du
zurückkommst.




Thursday, January 23, 2014

012 - The Favor

I tried so hard to do you harm. Why won't you just die?




Saturday, January 18, 2014

011 - The Disappointment

In my hands: Your Life. Your World. Your Sanity. Your Future. Your Self.

I'm not amused, and I wonder.



This is all you have to give?




Friday, January 17, 2014

010

Sweet memory of myself, you betrayed me again.




Tuesday, January 14, 2014

008 - Das Echo der Steine

Stein um Stein wuchs der Turm unter ihren Händen. Sie schufteten Tag und Nacht, ruhten, aßen und schliefen nicht. Die Steine schöpfte die eine aus ihrem Gefühl, die andere den Mörtel aus ihrer Erinnerung. Unablässig waren sie am Werk, beharrlich wie die Wellen des Ozeans, die tief unter ihnen gegen die Steilhänge der Klippen schlugen.

Die Zauberin hatte gesagt, dass der Fluch gebrochen sein würde, wenn sie nur die Sterne erreichten. So wuchs die Mauer, Meter um Meter, ihr Haar wuchs, Meter um Meter, unablässig schichteten sie die Steine rings um sich selbst und schufen einen uneinnehmbaren Turm, ohne Fenster und Tür. Aber die alte Angst war noch immer da. Ihre Hände waren blutig, ihre Füße waren wund. Ihr Haar lag wie ein Mantel schwer um ihre Schultern.

Als der Turm so hoch war wie die alte Eiche, unter der sie oft gelegen hatten, als sie noch wussten, wie ihr Name lautete, als sie noch nicht zwei gewesen waren, kam ein Ritter sie zu befreien.

Monday, January 13, 2014

007 - Doubt is a Demon

In my mind, there lives this Demon. He calls himself Doubt. All he ever said to me was: "Really?"



Really ... Really ... Really?




Monday, January 6, 2014

006


I'm getting paler again. I wonder ... when will I fade?